Teka.eu ist SSL verschlüsselt

News

In der Metall verarbeitenden Industrie steigen die Anforderungen immens. Insbesondere beim Umgang mit explosionsgefährdeten Medien stehen die Sicherheit und der Gesundheitsschutz der Beschäftigten für Unternehmen dieser Branche an erster Stelle. Mit der EXCube-Reihe schließt TEKA, international tätiger Hersteller von Filter- und Absauganlagen, hier aktuell eine Lücke im Sortiment. So ist die EXCube als hocheffiziente Filteranlage speziell geeignet, um explosive Medien im Verarbeitungsprozess sicher und wirksam abzuscheiden. Die Produktneuheit wurde entwickelt, um Rauche und Stäube abzusaugen und zu filtern, die bei Laser-, Plasma- und Autogenschneidprozessen sowie vielen weiteren Prozessen entstehen. Alle explosionsfähigen Stäube der Staubexplosionsklasse St 1 können sicher abgeschieden werden. Zum Beispiel dort, wo Aluminium geschnitten wird, empfiehlt sich der Einsatz der EXCube.
Wie viel Platz haben wir noch im Lager? Wo findet was statt? In welchen Mengen? Auf diese und weitere Fragen zum Lagermanagment geht Lea Heermann, bei TEKA zuständig für das Projektmanagement Betriebsorganisation, im neuen Beitrag von Metal Works TV ein.
Welche Ausbildungsberufe gibt es bei TEKA? Wie läuft die Ausbildung bei euch ab? Was stellt euer Unternehmen her? Jede Menge Fragen prasselten auf Linus und die anderen Azubis am TEKA-Stand beim Berufsinformationstag BIT 2 ein.
TEKA steuert Filteranlage für Komplettpaket bei

Zum 30-jährigen Bestehen schnürt MicroStep Europa ein Komplettpaket, das Anwendern die Möglichkeiten modernster Plasmatechnologie ins Unternehmen bringt – gepaart mit digital-optimierten Komponenten. Ab sofort gibt es das einzigartige Jubiläums-Bundle zum Sonderpreis. Darin enthalten: eine Plasmaschneidanlage der Baureihe PL Compact, Software, eine Kjellberg-Plasmastromquelle, eine Teka-Filteranlage sowie alle Dienstleistungen für einen gelungenen Produktionsstart.
“Die Aufmerksamkeit war groß, als die Luftreiniger in die Kita eingezogen sind, aber inzwischen haben sich unsere Mitarbeiter und die Kinder längst an sie gewöhnt”, sagt Kindergartenleiterin Anke Gerdemann mit Blick auf den kleinen grauen Kasten, der in der Ecke des Gruppenraums der “Bären” steht. Die drei Luftreiniger in den Gruppen der DRK-Kita “Kleine Bunte Welt” gehören längst zum Inventar und fallen kaum auf zwischen Basteltischen, Lampen und Spielsachen.
Was kann smarte Filtertechnik für die digitale und vernetzte Fertigung in Unternehmen leisten? Dieser Frage gingen Verbandsvertreter des Industry Business Network 4.0 (IBN) jetzt bei einem Treffen am Firmensitz der TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH in Coesfeld nach.
Nach nur 2-jähriger Ausbildungszeit bei TEKA darf sich Simon Wenzlawski über seine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Industriekauffmann und einen neuen Arbeitsvertrag für die Beschäftigung in der Arbeitsvorbereitung zugleich freuen. „Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, so Personalleiter Björn Wendland, „und freuen uns zugleich, ihn hier weiterhin bei TEKA einsetzen zu können.“
Konzentriert sitzt Marlon am Schreibtisch, beugt sich über seine 3D-Zeichenübung. Der 18-Jährige Vredener ist einer von vier Auszubildenden, die diese Woche ihre ersten Schritte in die Berufswelt bei TEKA absolviert haben.
In dem neuen Filmbeitrag bei Metal Works TV erläutert Vertriebsleiter Uwe Heinz vor der Kamera, wie die Chancen der Digitalisierung in der internen Entwicklung an verschiedenen Schnittstellen genutzt werden. „Viele reden von Digitalisierung – wir setzen Sie um!“ – nach diesem Entrée zeigt der Kurzfilm von Metal Works TV an der Absaugung der Brennschneidmaschine die erste digitale Schnittstelle: Alle Daten der Brennschneidmaschine werden aufgezeichnet und werden in Echtzeit am Dashboard abgebildet, so z.B. der Verschmutzungsgrad der Filter oder der Stromverbrauch. Was auf den ersten Blick Transparenz bringt wird von TEKA ebenso als Datenmaterial für die Weiterentwicklung der Anlagen genutzt.
Herzlich Willkommen! Die neuen TEKA-Azubis lernten sich gegenseitig kennen und wurden zugleich von den „alten Azubi-Hasen“ in die TEKA-Welt eingeweiht. Und das alles vor dem eigentlichen Azubistart. Was kann es Besseres geben? Den passenden Rahmen für das lockere Get together – selbstverständlich Corona konform – bot jetzt der Azubi-Aktionstag bei TEKA. Bei den abwechslungsreichen aktiven und geistigen Spielen der Azubi-Olympiade gab es viel Spaß. Zugleich konnten spannende Erfahrungen in Sachen ‚Teambuilding’ gewonnen werden. Beim gemütlichen Grillen mit ausreichend Grillfleisch und Getränken sowie leckeren Salaten gab es anschließend viel Raum für das persönliche Kennenlernen.
Ob mobil von unterwegs, im Home-Office, im Mehrplatzbüro oder in der Produktion - wie New Work für 140 TEKA-MitarbeiterInnen im Sinne einer komplett vernetzten Arbeitswelt aussehen kann, stellt der aktuelle Film von Metal Works TV vor. Simon Telöken, Björn Wendland und Uwe Heinz führen durch den Film und beschreiben die Meilensteine der neuen digitalen Arbeitswelt, die mehr Mobilität und Agilität am Headquarter und unterwegs bedeutet.
TEKA liefert vier VIROLINE-Compac-Anlagen als Dauerleihgabe an die Schönstätter Marienschule in Borken
„Unsere 10er-Klassen befinden sich aktuell in voller Schülerinnenzahl ununterbrochen im Präsenzunterricht und lernen für den Abschluss. Da kommen die Luftreiniger von TEKA gerade recht und vermitteln ein Gefühl der Sicherheit“, so Michael Grevenbrock, Schulleiter an der Schönstätter Marienschule in Borken. Er freut sich darüber, dass er gleich vier Compac-Anlagen aus der VIROLINE-Serie von TEKA als auerleihgabe in Empfang nehmen durfte. Gerade in der Prüfungszeit der Abschlussklassen haben sich die Anlagen schon als hilfreich erwiesen, da die Fenster zum Lüften geschlossen bleiben, damit Verkehrslärm die Konzentrationsphase nicht beeinträchtigt. „Die SchülerInnen nehmen von den Anlagen selbst kaum Notiz“, so der Schulleiter weiter.
2 von 6