„Unsere Anlagen- und Service-Qualität sind unsere Wettbewerbsvorteile“


TEKA präsentierte auf der INDUSTRIE Paris modernste Absaug- und Filtertechnik
„Die zahlreichen Messegespräche haben gezeigt: Die Nachfrage nach TEKA-Anlagen ist in Frankreich wieder stabil und nahezu auf Vor-Coronaniveau. Investitionen ziehen trotz einiger Lieferengpässe im Zulieferbereich wieder an“, resümiert TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken zufrieden. Nach zweijähriger Messepause hatte sich TEKA vom 17. bis 20. Mai wieder auf der in Frankreich renommierten Branchenmesse Industrie Paris präsentiert.

Die vier Messetage nutzte das international agierende Unternehmen vor allem, um die bestehenden Händlerkontakte zu stärken und zu intensivieren. „Wir sind in Frankreich seit vielen Jahren gut aufgestellt und profitieren von einem gewachsenen, sehr dichten Händlernetz“, bestätigt Maria Wenker, die als Vertriebsleiterin diesen Markt seit vielen Jahren vor Ort betreut. So schätzen französische Kunden die hohe Qualität der TEKA-Anlagen ‚Made in Germany‘ und die Service-Philosophie, die TEKA mit seinem Händlernetz auf dem französischen Markt flächendeckend zuverlässig umsetzt. TEKA gilt in Frankreich vor allem als Allrounder mit innovativen Problemlösungen für individuelle Absaug- und Filtersituationen. Auf dem Messestand präsentierte TEKA daher Anlagen aus dem Kernsortiment sowie mobile Anlagen.

„Die Gespräche mit unseren Partnern waren intensive. Unsere Botschaft: Der französische Markt hat für die Exportstrategie von TEKA unverändert große Bedeutung“, betont Simon Telöken.