OpenDay 2022 am neuen Technologiezentrum von MicroStep Europa


TEKA setzt mit AirCube neue Maßstäbe in der Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Absaug- und Filtertechnik
Das neue Competence Center Nord von MicroStep Europa stand nun im Fokus der Öffentlichkeit. Das Unternehmen mit Firmenhauptsitz im bayerischen Bad Wörishofen hatte den Standort in Dorsten im Nordwesten Deutschlands im vergangenen Jahr erweitert. Auf 1300 m² können nun im neuen Schulungs- und Vorführzentrum Plasma-, Laser-, Autogen- und Wasserstrahlschneidsysteme live erlebt werden.

Während der Maschinenshows kamen auch Partnerunternehmen zu Wort. TEKA präsentierte als langjähriger MicroStep-Partner im Bereich Luftreinhaltung vor mehr als 300 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Handwerk die neu entwickelte AirCube. “Mit der AirCube sind wir effizienter, nachhaltiger und vor allem smarter als alle Filteranlagenhersteller vor uns”, stellte TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken mit Stolz fest. Smart Filtering lautet die Mission, die Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Absaug- und Filtertechnik auch kleinen und mittelständischen Unternehmen zugänglich machen will.

„Mit der AirCube bieten wir eine Anlage auf höchstem Niveau, die sich vielseitig einsetzen lässt und höchsten Kundenansprüchen an Nachhaltigkeit entspricht. Sie stellt unsere am stärksten digitalisierte Anlage dar und erfüllt die Ready-To-Go-Standards des IBN 4.0. Sie verringert die Stillstandszeiten, kann z.B. im Smart-Factory-Einsatz selbständig entscheiden, ob Ab- oder Umluft benötigt wird, spart Luft und Energie, reduziert die Energiekosten und CO2-Emissionen und ist automatisch prozessabhängig steuerbar. Dabei verbessert sie die Luftqualität im Arbeitsumfeld erheblich“, beschrieb Außendienstmitarbeiter Thorsten Fischedick wesentliche Vorteile. Die AirCube kann weltweit überall dort eingesetzt werden, wo Metalle thermisch oder mechanisch bearbeitet werden und Rauche und Stäube beim Bearbeitungsprozess entstehen.

“Wir gratulieren MicroStep Europa für die zukunftsweisende Investition in das neue Technologiezentrum und freuen uns, dass wir an diesem besonderen Tag dabei sein konnten”, bedankte sich Simon Telöken abschließend.

BU: Die TEKA-Geschäftsführer Erwin (3.v.r.) und Simon Telöken (4.v.r.) mit ihrem am Tag der offenen Tür vertretenen Team.
BU: TEKA-Außendienstmitarbeiter Thorsten Fischedick während seines Vortrags.