Teka.eu ist SSL verschlüsselt

News

Filter schließen
Filtern nach:
Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.
TEKA stattet zahlreiche Studios aus / Luftreiniger für alle Räume mit körpernahen Dienstleistungen geeignet

Am kommenden Montag, den 1. März 2021 dürfen Friseure auch im Kreis Borken endlich wieder öffnen. Der Andrang ist aufgrund des langen Lockdowns der letzten Monate groß. Immer mehr Inhaber von Friseursalons setzen aktuell in Ergänzung ihrer bestehenden Hygenieschutzkonzepte daher zusätzlich auf Luftreiniger. Die Nachfrage aus der Branche der körpernahen Dienstleistungen ist auch bei TEKA hoch. Bereits im vergangenen Herbst hat der Absauganlagenhersteller mit VIROLINE eine Luftreiniger-Serie zur Unterstützung der Corona-Pandemiebekämpfung auf den Markt gebracht, die mit unterschiedlichen Modellvarianten vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in Handel, Dienstleistung und Industrie bietet.
Stadt Coesfeld verwendet CO2-Ampeln von TEKA in Schule und Verwaltung

Nur noch wenige Tage dann dürfen die ersten Kinder in NRW wieder die Schulbank drücken. Auch die Coesfelder Schulen bereiten sich auf den Start am Montag vor. Um die Hygieneregeln zu unterstützen und das Lüften in den Klassenräumen auf eine gesicherte Grundlage zu stellen, setzt die Stadt in zahlreichen Schulen auf CO2-Ampeln
von TEKA.
TEKA wuchs in den vergangenen 25 Jahren mit seinen MitarbeiterInnen und diese mit ihren Aufgaben im Unternehmen. Vertriebsleiter Uwe Heinz ist ein TEKA-Urgestein und fast von Anfang an in den unterschiedlichsten Positionen dabei.

Als gelernter Elektroniker brachte Uwe Heinz (48) Basis-Rüstzeug mit, als er 1996 zu TEKA kam. Viele Jahre in Produktion, Montage und Außendienst in Süddeutschland machten ihn zum TEKA-Allrounder mit umfassendem Technik-Knowhow für alle Produkte und Abläufe. Dieses setzt er heute als Vertriebsleiter Deutschland für die Außendienstmitarbeiter ein, um technische Lösungen zu erarbeiten, die einfach immer funktionieren.
Wenn es um moderne Komplettlösungen für Wärme, Klima und Wasser geht, ist die Fa. Zilisch aus Ahaus der richtige Partner. Mit rund 150 Mitarbeiterinnen betreut das Familienunternehmen mittlere und große Bauprojekte als Generalunternehmen für Sanitär, Heizung, Kälte und Lüftung. Für Montage, Projektmanagement und Inbetriebnahme sind die Zilisch-Spezialisten dabei bundesweit mit mobilen Container-Büros vor Ort auf den Baustellen präsent.