Teka.eu ist SSL verschlüsselt

Vom Urgestein bis zum Neuling waren alle dabei!

 Erste TEKA-Konferenz nach Corona brachte Teams wieder zusammen

 „Endlich können wir mal wieder nach so langer Zeit zusammenkommen.” TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken sprach der Belegschaft bei der ersten großen TEKA-Konferenz seit Coronabeginn aus der Seele. 

Zahlreiche Teams des Absauganlagenherstellers trafen sich hierzu an zwei Tagen im Weseker Kommunikationscentrum. Alle hatten sich vorher Coronatests unterzogen, so dass dem lang ersehnten persönlichen Austausch untereinander und innerhalb der einzelnen Teams aus Verkauf, Außendienst, Service und Montage nichts mehr im Wege stand.

Doch erst einmal ging es in eine lockere Vorstellungsrunde: Schließlich waren auch viele neue Gesichter unter den KollegInnen. Doch egal ob TEKA-Urgestein oder Neuling - alle wurden in der Runde gleichermaßen herzlich begrüßt.  „Es ist und bleibt einfach wichtig, sich nicht nur per Mail oder Telefon auszutauschen, sondern auch ein Gesicht zur Stimme zu haben und sich auch einmal wieder persönlich zu treffen. Das schafft eine noch größere Verbundenheit und führt einem wieder vor Augen, dass wir alle in einem Team spielen”, so der einhellige Tenor der KollegInnen.

In den anschließenden Team-Meetings zogen Teamleiter und KollegInnen gemeinsam Bilanz und erarbeiteten neue strategische Ziele. In den Gesprächen ging es auch um die zurückliegende und immer noch nicht abgeschlossene Corona-Zeit. Insbesondere der Umstand, dass ein Betreten der Betriebe längere Zeit nicht möglich war, habe die Realisierung von Großprojekten erschwert.  „Auch wenn wir Mittel und Wege gefunden haben, ist es gut, dass wir wieder unterwegs sind. Die Kunden wollen das auch”, hieß es aus den Reihen der Außendienst- und Servicemitarbeiter.

Wesentlich ging es an den zwei Tagen auch um die zahlreichen Innovationen, die der Absauganlagenhersteller in den vergangenen Monaten zur Marktreife geführt hat - wie die neue Absauganlage AirCube, die Absaugtechnik und Vernetzung im Industrie 4.0-Stil auf höchstem Niveau vereint.  „Das ist die effizienteste, intelligenteste und nachhaltigste Anlage, die TEKA jemals gebaut hat”, erklärte TEKA-Geschäftsführer Erwin Telöken bei der Präsentation. Für die sichere Abscheidung explosionsgefährdeter Medien steht als neueste Produktentwicklung die ExCube bereit. Simon Telöken: „Mit dieser kompakten Sonderanlage schließen wir definitiv eine Lücke im Sortiment.”

Introduzca la secuencia de cifras en el campo de texto siguiente

Los campos marcados con un * son obligatorios.