Teka.eu ist SSL verschlüsselt

Ein rundum sicheres Gefühl in der Pandemie

Hupfer investiert für den Gesundheitsschutz in Luftreiniger von TEKA

Hupfer in Coesfeld ist ein Erfolgsunternehmen, das sich vom Hersteller für Drahtgewebe zum Spezialisten für Küchen- und Sterilgutlogistik entwickelt hat - mit Verkaufsbüros in 11 Ländern und internationalen Vertragspartnern. So ist das metallverarbeitende Unternehmen Hupfer heute Marktführer für Großküchen-, Medizin- und Individualtechnik. Am Stammsitz in Coesfeld sind mehr als 400 MitarbeiterInnen beschäftigt, für deren Wohlbefinden auch ein proaktives betriebliches Gesundheitsmanagementsystem sorgt. Nach den ersten Lockdownerfahrungen und Sommermonaten, in denen ausreichendes und regelmäßiges Lüften möglich war, suchte das Unternehmen im Herbst 2020 nach einer Lösung, die auch in den kalten Wintermonaten eine Reduzierung der Covid19-Virenlast in der Raumluft möglich machte.

Erfolgreicher Testlauf

„Die Entscheidung für den TEKA-Luftreiniger fiel nach sorgfältiger Prüfung und durchaus nach einem Vergleich mit anderen Wettbewerbsprodukten“, betont Robert Schering. Dabei punktete TEKA neben der Leistungsstärke auch bei der Reinigungsleistung und Geräuschemission sowie Wirtschaftlichkeit. Aber auch die Variabilität war schließlich ein entscheidender Faktor. So lässt sich das Gerät theoretisch zu einem späteren Zeitpunkt für den Einsatz in der Produktion, z.B. für die Schweißrauchabsaugung oder als Aktivkohle-Luftfilterreinigungsanlage, umbauen. „Da wir zeitnah agieren wollten, spielte am Ende auch die Verfügbarkeit eine Rolle“, so Schering

Dort, wo unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienevorschriften der persönliche Kontakt möglich ist, wird vor Ort auch persönlich beraten, gewartet und repariert. „Wir legen weiterhin großen Wert auf den persönlichen Austausch. Die Nähe zum Kunden – ganz gleich welcher Größe – macht uns aus“, fasst Telöken zusammen.

Introduzca la secuencia de cifras en el campo de texto siguiente

Los campos marcados con un * son obligatorios.