TEKA GmbH: presse
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Español
Français
English
Deutsch
Nederlands
Polski
Русский
USA
Suomi
Colombia
România
 
###UNTERNEHMEN###
Neuigkeiten Chronik Messetermine Über uns Referenzen Presse Wissenswertes Fallbeispiele
Presse » Archiv

  • SpVgg Vreden - TEKA fördert Modellprojekt



SpVgg Vreden - TEKA fördert Modellprojekt
Die SpVgg Vreden geht neue Wege: Zukünftig wird der Klub mit der Deutschen Sporthochschule in Köln kooperieren. Am 1. August 2007 fiel der Startschuss für die 18-monatige Projektphase, in der vor allem die Qualität der Vereinsarbeit mittelfristig gesteigert und langfristig innovative Vereinsstrukturen aufgebaut werden sollen.

Die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes stellt die Qualitätsentwicklung in den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung in den Mittelpunkt. Praktisch wirksam werden soll die Qualitätsentwicklung in den Bereichen Jugendarbeit und Marketing. Der Bereich der Jugendarbeit lässt sich weiter untergliedern in sportbezogene Jugendarbeit und übersportliche Jugendarbeit. Der Bereich Marketing lässt sich weiter untergliedern in Öffentlichkeitsarbeit und Sponsorenakquise und –bindung.

„Qualitätsentwicklung für die Spielvereinigung Vreden 1921 e.V. in den Bereichen Jugendarbeit und Marketing“ – so ist der Titel des bisher einzigartigen Modellprojektes.
Für die Umsetzung sind maßgeblich zwei Professoren der Deutschen Sporthochschule Köln verantwortlich: Univ.-Prof. Dr. Brandl-Bredenbeck (Institut für Schulsport und Schulentwicklung) und Univ.-Prof. Dr. Breuer (Institut für Sportökonomie und Sportmanagement). Vorort in Vreden wird jeweils ein Mitarbeiter der beiden Professoren die Ideen und Maßnahmen permanent begleiten und realisieren:
Udo Liebert, Stützpunkttrainer des DFB, wird in Zusammenarbeit mit Trainern und Übungsleitern ein Kompetenzteam um Prof. Dr. Brandl-Bredenbeck aufbauen, mit dem Ziel, das Trainingsprogramm für die Kinder und Jugendlichen attraktiv, innovativ und modern zu gestalten.

Tim Pawlowski (Dipl.-Volksw., Dipl.-Sportwiss.) wird zusammen mit Prof. Dr. Breuer den Bereich Marketing neu konzipieren. Zentrale Themen sind dabei die effizientere Nutzung der Öffentlichkeitsarbeit und des Sponsoringmanagements.
Nie zuvor hat ein Amateurfußballverein wie die SpVgg Vreden den Kontakt zur Deutschen Sporthochschule Köln aufgenommen, um professionelle Umstrukturierungen zu realisieren.

Deshalb bezeichnete Prof. Dr. Brandl-Bredenbeck das Projekt als ein „deutschlandweites Leuchtturmprojekt“, das große Wellen schlagen wird.

Auch das Engagement der Sponsoren ist einzigartig. Innerhalb kürzester Zeit haben sich die TEKA Absauganlangen GmbH, Clipping24, Bengfort + Lammers, CKM Montagen bereit erklärt das gesamte Modellprojekt zu finanzieren.

Da kann man nur noch gutes Gelingen und viel Erfolg wünschen….