TEKA GmbH: presse
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Español
Français
English
Deutsch
Nederlands
Polski
Русский
USA
Suomi
Colombia
România
 
###UNTERNEHMEN###
Neuigkeiten Chronik Messetermine Über uns Referenzen Presse Stellenangebote Wissenswertes Fallbeispiele
Presse » Archiv

  • Filtersystem für Absaugaufgaben
  • Brennschneidtisch mit Saug- und Filteranlage
  • TEKA - Brennschneidtische in Modulbauweise



Filtersystem für Absaugaufgaben
Bei dem Airfilter handelt es sich um ein Gerät mit hohem Luftvolumenstrom sowie geringster Schallemission für Arbeitsplätze in ruhiger Umgebung. Der Schallpegel entspricht in etwa dem eines PC. Die Verwendung eines 4-stufigen Filtersystems erlaubt den Betrieb für unterschiedlichste Absauglösungen wie Laseranlagen, Dentaltechnik, Elektronikindustrie, Medizintechnik, Krankenhäuser oder Dermatologen. Durch die kompakte Bauweise eignet es sich sowohl als Untertischgerät als auch als freistehendes Gerät, das Absaugarme verschiedener Größen aufnehmen kann. Vier verschiedene Ansaugstutzen gewähren laut Hersteller für jeden Einsatz eine optimale Lösung. Die Steuerung verfügt über eine Klartextanzeige, Drehzahlsteuerung, Volumenregelung, Filter- und Betriebsüberwachung.
 
Brennschneidtisch mit Saug- und Filteranlage
Das komplette System besteht aus einem Brennschneidtisch (2.100 x 1.100 x 850 mm) mit Flacheisenauflage und integriertem Kanal, einer Patronenfilteranlage mit automatischer Abreinigung und einer flexiblen Verbindung zwischen beiden Anlagen.

Die Filteranlage ist ausgerüstet mit mikroprozessorgesteuerter Pulse-Control-Steuerung, Schalldämmmodul, Drucklufttank für vollautomatische Abreinigung und Wartungstür für den Staubsammelbehälter. Der Ventilator verfügt über eine Leistung von 4.000 m⊃3;/h, die Motorleistung beträgt 3,0 kW/400 V.

Beim thermischen Schweißen lassen sich Stäube, Dämpfe und Gase nicht vermeiden. Diese Stoffe sind z. T. in erheblichem Maße umwelt- und gesundheitsschädlich. Die Einhaltung der geltenden MAK- bzw. TRK-Werte muss deshalb durch vom Gesetz vorgeschriebene Kontrollmessungen überwacht werden. Die Einhaltung dieser gesetzlichen Arbeits- und Umweltschutzbedingungen wird durch den Einsatz des neuen Komplettsystems gewährleistet.

Brennschneidtische in Modulbauweise

Absaug- und Filteranlagen sind u. a. an Arbeitsplätzen in der Schneid- und Schweißtechnik erforderlich. Bei diesem neuen Brennschneidtisch in Modulbauweise wird, kombiniert mit einer Absaug- oder Filteranlage, die Einhaltung der gesetzlichen Arbeits- und Umweltschutzbedingungen beim thermischen Schneiden sicher gewährleistet. Der gesamte Brennschneidtisch lässt sich in Einzelteile zerlegen und kann so mühelos transportiert und vor Ort montiert werden.

Der Tisch ist ausgerüstet mit einer automatischen Klappensteuerung über Rollventile. Oberhalb des Tisches befindet sich eine stabile Flacheisenauflage für das Material. Darunter sind (optional) Gitterroste, um Kleinteile aufzufangen. Der entstehende Rauch und Staub wird über einzelne Sektionen abgesaugt, die anhand der Position des Brennkopfes über Rollventile geöffnet und geschlossen werden. In der Sammellade werden die Schlacke und der grobe Staub gesammelt. Die Lade kann mittels eines Kranes entnommen werden. Durch die sektionale Ansteuerung wird die zu liefernde Absaugleistung auf ein Minimum reduziert. Die Brennschneidtische sind standardmäßig in unterschiedlichen Größen erhältlich. Auch individuelle Lösungen sind möglich.

Auf der Euroblech hat TEKA gemeinsam mit dem Mitaussteller, der Maschinenfabrik Bach/Apolda, die ihre neueste Brennschneidmaschine ausstellten, einen Brennschneidtisch in Aktion gezeigt. Weiterhin zum Ausstellungsprogramm gehörten natürlich mobile und stationäre Filteranlagen, Patronenfiltergeräte, Schweißrauchfilter, Zentralanlagen, Ölnebelabscheider und Hochvakuumsysteme.

Diese Anlagen sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich, so dass auf den Bedarf jedes Anwenders individuell eingegangen wird.

Besonders interessant sind die Schleif- und Schweißtische. Die Schleiftische sind mit Rückwanderfassung ausgerüstet, wodurch gewährleistet wird, dass bereits 90 % der erfassten Staubpartikel von dem integrierten Vorabscheider abgeschieden werden. Die Schweißtische aus Profilstahl ermöglichen das Schweißen an einem Stabeisenrost sowie auf Schamottesteinen. Diese Schweißtische werden in der Preisliste "Schweißen 2003" auch mit Ventilator und Absaugarm angeboten.

Auf breites Interesse stieß auf der Euromold der neue Brennschneidtisch in Modulbauweise. Diese Brennschneidtische sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Aber auch individuelle Lösungen sind möglich.

Kombiniert mit einer Filteranlage des Typs Filtercube bzw. ZPF wird die Einhaltung der gesetzlichen Arbeits- und Umweltschutzbedingungen beim thermischen Schweißen sicher gewährleistet.

Die Anlagen des Typs Filtercube und ZPF verfügen standardmäßig über die von TEKA zusammen mit der FH Steinfurt entwickelte mikroprozessorgesteuerte Pulse-Control-Filtersteuerung. Sie überwacht alle Vorgänge der Filteranlage.

Die Filtersteuerung errechnet den gezielten Drucklufteinsatz der Abreinigung, die Luftmenge ist einstellbar und die Steuerung kann sowohl manuell als auch differenzdruck- oder zeitabhängig variabel gestaltet werden. Zusätzlich bietet TEKA eine GSM-fähige Version des Programms an. Damit wird auch eine Fernabfrage des Filterzustandes möglich.
 
TEKA - Brennschneidtische in Modulbauweise
Absaug- und Filteranlagen sind heute unter anderem an Arbeitsplätzen in der Schneid- und Schweißtechnik erforderlich.

Besonders interessant ist deshalb der TEKA-Brennschneidtisch in Modulbauweise. Kombiniert mit einer Absaug- oder Filteranlage wird so die Einhaltung der gesetzlichen Arbeits- und Umweltschutzbedingungen beim thermischen Schneiden sicher gewährleistet.

Der gesamte Brennschneidtisch lässt sich in Einzelteile zerlegen und kann so mühelos transportiert und vor Ort montiert werden. Der Tisch ist mit einer automatischen Klappensteuerung über Rollventile ausgestattet. Oberhalb des Tisches befindet sich eine stabile Flacheisenauflage für das Material. Darunter sind (optional) Gitterroste, um Kleinteile aufzufangen. Der entstehende Rauch und Staub wird über einzelne Sektionen abgesaugt, die anhand der Position des Brennkopfes über Rollventile geöffnet und geschlossen werden. In der Sammellade werden die Schlacke und der grobe Staub gesammelt. Die Lade kann mittels eines Kranes entnommen werden. Durch die sektionale Ansteuerung wird die zu liefernde Absaugleistung auf ein Minimum reduziert.

Die Brennschneidtische sind standardmäßig in unterschiedlichen Größen erhältlich. Auch individuelle Lösungen sind möglich. Speziell auf die Bedürfnisse des Verarbeiters ausgerichtet ist das neue TEKA-Komplettsystem, bestehend aus einem Brennschneidtisch (2100 x 1100 x 850 mm) mit Flacheisenauflage und integriertem Kanal, einer Patronenfilteranlage mit automatischer Abreinigung und einer flexiblen Verbindung zwischen beiden Anlagen. Die Filteranlage ist mit microprozessorgesteuerter Pulse-Control-Steuerung, Schalldämmmodul, Drucklufttank für vollautomatische Abreinigung und Wartungstür für den Staubsammelbehälter ausgestattet.